Zunft-Halle

Unsere Zunft-Halle - Raum für alle sperrigen Geräte, Fahrzeuge und sonstige wichtige Gebrauchsgegenstände für unsere Fasnet.

Betonarbeiten
... die ersten Wandelemente stehen
Außenanlage
 

unser alter SchuppenImmer mehr an Gebrauchsgegenständen sammelte sich im Laufe der Zeit an. Egal ob Schäpper-Wagen, Verkaufshütte, Hexen-Schlitten, Dekorationen, etc.. Die angemietete Halle im Bad Saulgauer Ortsteil Boms wurde zu klein, etwas größeres musste her.

Der alte Schuppen im Riedweg (Krautland) war mit seinem morschen Gebälk, dem undichten Dach hier keine große Hilfe mehr. Der hintere Teil des Schuppens war Einsturzgefährdend und es war nur noch eine Frage der Zeit das dies alles in sich einstürzt.

Aus sicherheitstechnischen Aspekten entschied die Vorstandschaft hier zeitnah  Handlungsbedarf zu zeigen. Durch die Aktivierung der Hexen-Gruppenführer und vereinzelnden Häs-Übergreifende Helfer wurde das baufällige Gebälk abgerissen. 


Durch das einholen von mehreren Angeboten von Fertighallen und Bausätzen - entschieden wir uns aber dennoch für eine Halle die in der Größe und in den Kosten zu uns passt. Hier fanden wir bei befreundeten Saulgauer Firmen die passende Unterstützung welche mit Ihrem Fachwissen dies verwirklichten ließen. 

  • Hangleiter Baustatik, Bad Saulgau hatte sich bereit erklärt die Baustatik der Halle zu berechnen.
  • Ing.-Büro J. Schnell, Bad Saulgau übernahm die komplette Hallen-Planung und Bauleitung. 
  • Reisch Bau, Bad Saulgau unterstütze uns mit Rohbau-Facharbeiter für das Fundament und der Brüstung.
  • Frick GmbH, Eichstegen errichtete mit Holzständer-Bauteilen die Halle - diese wurde mit einer sog. Welle verkleidet.

Die neue Zunft-Halle war errichtet und nun ging es in den Innenbereich. Der Boden wurde mit vielen Doppel T-Verbundpflastern an einer Wochenende-Aktion von der Hexen-Gruppenführern und Freunden verlegt.

Eine große finanzielle Unterstützung war das SCHUPPEN-Los welches dieses Projekt unterstütze.  

 

 

DallyUnser Büttel 'Dally' verkabelte uns die komplette Halle - damit Strom und Licht vorhanden ist.  Beim verlegen des Erdkabels stand uns ein geliehener Minibagger zur Verfügung. Die Strom-Zuleitung erfolgt vom städtischen Bauhof bis hin zu uns in den Zählerkasten der Halle. 

Große Unterstützung erhielten wir auch vom TOOM Baumarkt - Thomas Mai OHG, Bad Saulgau von dem wir die viele nützliche Sachen, wie Deckenstrahler, Schalter, Kabel, Rinnen, etc. zu einem kostengünstigen Preis erhielten. Zu einem späteren Zeitpunkt erhielten wir dann auch noch ein ausgedientes Schwerlast-Regal.

Bild
 
 

leer
leer
 

EdgarNun kam der Außenbereich dran - hier wucherte es mittlerweile sehr kräftig und stellte kein schönes Bild dar. Hier hat sich Mitglied Edgar Lichtenberg mit seiner Firma Lichtenberg Garten- und Landschaftsbau, Mochenwangen bereit erklärt uns bei den Außenanlagen zu Unterstützen. Seinen kompletten Fuhrpark (Radlader, Bagger, etc.), Maschinen (Stampfer, Rüttler, etc.) und sein Fachwissen erhielten wir hier in mehreren Wochenendeinsätzen. 

 

Die Verwaltung der Zunft-Halle unterliegt Vize-Zunftmeister & Zunftschreiber Gerd Hiller welcher von seinen Sohn Yannick Hiller tatkräftig unterstütz wird. Es ist im Sommer nicht nur das mähen angesagt - dass aufräumen in der Halle. 

 

VIELEN DANK allen Firmen, Personen und Beteiligten für die sagenhafte Unterstützung bei diesem Projekt. 

Ohne Eure Unterstützung & Bereitschaft wäre dies nicht machbar gewesen.


Dorauszunft Saulgau e.V. 1355
Zunftstube & Büro im "Buchauer Amtshaus"
Postfach 1150 . 88348 Bad Saulgau
07581 4404
07581 537 793
kontakt@dorauszunft.de

VSAN

VSAN - Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte e.V.

Immaterielles Kulturerbe

UNESCO - Immaterielles Kulturerbe in Deutschland:
Schwäbisch-Alemannische Fastnacht

 
powerd by creaktiv Werbung & Kommunikation